DENTAID Presseraum

Laborstudien belegen, dass CPC in Mundspülungen dank des Wirkmechanismus gegen verschiedene Varianten von SARS-CoV-2 wirksam ist

22 Jul 2021

Barcelona, 15. Juni 2021. Die neuen SARS-CoV-2 Varianten wecken in der Wissenschaft Bedenken, da sie die erwartete Herdenimmunität gefährden, die Übertragung des Virus verstärken und die Schwere von COVID-19 komplizieren können. Jetzt haben Forscher  der PISTA Gruppe von IrsiCaixa, einem Zentrum, das gemeinsam von der Stiftung la Caixa und dem Gesundheitsministerium der Generalitat de Catalunya gefördert wird, in Zusammenarbeit mit dem DENTAID Research Center unter der Erweiterung bisheriger Studien bestätigt, dass Cetylpyridiniumchlorid (CPC), eine chemische Substanz, die in einigen Mundspülungen enthalten ist, die Infektionsfähigkeit der Alpha-Variante von SARS-CoV-2 – also der zuerst in Großbritannien beschriebenen Variante – in Zellversuchen im Labor um mehr als das 1.000-fache reduziert.

Die Ergebnisse der Studie, die vom Journal of Dental Research veröffentlicht wurden zeigen, dass die antivirale Wirkung von CPC auf seine Fähigkeit zurückzuführen ist, die Virusmembran zu durchbrechen und so das Eindringen des Virus in die Zellen zu verhindern.

Dank seines Wirkmechanismus wäre CPC gegen jede Variante von SARS-CoV-2 wirksam. Andererseits und mit dem Ziel, die Realität so gut wie möglich zu simulieren, hat die PISTA-Gruppe von IrsiCaixa bewiesen, dass CPC auch bei sterilisiertem Speichel wirksam ist. Diese Ergebnisse geben Aufschluss über die Wirksamkeitsstudie beim Menschen, die von der Fight AIDS and Infectious Diseases Foundation (FLS) koordiniert und in der untersucht wird, ob CPC in der Lage ist, die Viruslast beim Menschen zu reduzieren.

„Der Nachweis, dass die Wirksamkeit von CPC gegen die verschiedenen Varianten von SARS-CoV-2 erhalten bleibt, ist von entscheidender Bedeutung. Derzeit sind Varianten wie Delta wegen ihrer hohen Übertragbarkeit und daher ihrer Fähigkeit, schneller als die originale Virusvariante neue Wellen zu erzeugen und das Gesundheitssystem zu gefährden, besorgniserregend“, sagt die Studienkoordinatorin und Studienleiterin der PISTA-Gruppe bei IrsiCaixa, Nuria Izquierdo-Useros. „Deshalb wäre es sehr sinnvoll, ein Mittel wie Mundspülungen zu finden, das leicht in alle Länder verteilt werden kann, um die Übertragungsgeschwindigkeit der Varianten zu reduzieren“, ergänzt Jordana Muñoz-Basagoiti, zusammen mit Daniel Perez-Zsolt Erstautorin der Studie.

Mehr als das 1.000-fache geringere Infektiosität von Zellen im Labor

Nachdem nachgewiesen wurde, dass es sich um CPC und nicht um einen anderen Bestandteil von Mundspülungen handelt, der für die Verringerung der Infektionskapazität von SARS-CoV-2 verantwortlich ist, bestätigen die Forscher von IrsiCaixa zusammen mit dem DENTAID Research Center in einer neuen im Labor durchgeführten Studie, dass die antivirale Aktivität von CPC es ermöglicht, die Infektiosität nicht nur der im März 2020 beschriebenen SARS-CoV-2 Variante, sondern auch der Alpha-Variante um mehr als das 1.000-fache zu reduzieren. 

Diese Ergebnisse gehen einen Schritt weiter als die vorherige Studie, da sterilisierter menschlicher Speichel in das Experiment eingeschlossen wurde, was bestätigt, dass die CPC-Mundspülung in einer Umgebung, die der Mundhöhle ähnelt, nicht an Wirksamkeit verliert.

Wirksamkeit gegen alle Varianten dank Wirkmechanismus 

Im Allgemeinen zielen Impfstoffe auf das Spike-Protein des Virus, ein Protein, das für SARS-CoV-2 erforderlich ist, um in menschliche Zellen einzudringen. Die neuen Varianten des Virus weisen jedoch Modifikationen an diesem Spike-Protein auf, die die Immunität von Impfstoffen zur Bekämpfung von SARS-CoV-2 anfälliger für das Virus machen könnten.

Die Forscher von IrsiCaixa konnten in dieser neuen Studie jedoch bestätigen, dass die antivirale Aktivität von CPC nicht auf das Spike-Protein abzielt, sondern sich eher darauf konzentriert, die Virusmembran zu destabilisieren und deren Zerreißen zu fördern. „Mit verschiedenen Labortechniken konnte die Gruppe Izquierdo-Useros bestätigen, dass der Wirkungsmechanismus von CPC darin besteht, die Virusmembran zu durchbrechen, ohne ein bestimmtes Protein anzugreifen“, sagt der Direktor von IrsiCaixa, Bonaventura Clotet. „Die Tatsache, dass CPC nicht auf bestimmte Membranproteine ​​von SARS-CoV-2 abzielt, ist positiv, da es dadurch gegen jede Variante des Virus wirksam ist“, fügt Clotet hinzu.

„Diese neuen Daten bestätigen einmal mehr die wichtige Rolle, die die Mundhygiene für die allgemeine Gesundheit spielt. Genauso wie ein enger Zusammenhang zwischen dem Mund und Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes festgestellt wurde, können wir einen klaren Zusammenhang zwischen der Mundhöhle und COVID-19 bestätigen“ schließt Joan Gispert, Director of R&D&I bei DENTAID.

Um zu zeigen, dass die im Labor erhaltenen Ergebnisse auf COVID-19-Patienten repliziert werden können, wurde unter der Koordination von FLS eine CPC-COVID-Wirksamkeitsstudie durchgeführt. Die Ergebnisse der Studie werden derzeit ausgewertet und könnten zeigen, dass die Anwendung von Mundspülung und das ein- bis zweiminütige Gurgeln ausreichen, um die Infektiosität von SARS-CoV-2 im Speichel wirksam zu reduzieren. Dies gilt insbesondere in den ersten zwei Wochen nach der Infektion, wenn die Viruslast am höchsten ist und Menschen daher am ansteckendsten sind. Diese Methode könnte nützlich sein, um Übertragung und Ansteckung zu stoppen und zukünftige Wellen zu verhindern.

Literaturverzeichnis

Muñoz-Basagoiti, J., Perez-Zsolt, D., León, R., Blanc, V., Raïch-Regué, D., Cano-Sarabia, M., Trinité, B., Pradenas, E., Blanco, J., Gispert, J., Clotet, B. and Izquierdo-Useros, N., 2020. Cetylpyridinium chloride-containing mouthwashes reduce the infectivity of SARS-CoV-2 variants in vitro. bioRxivhttps://doi.org/10.1101/2020.12.21.423779

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS

09 Jul 2021

Mundtrockenheit tritt bei der Hälfte aller COVID-19 Patienten auf

Studien zeigen, dass 30-56 % aller Patienten mit COVID-19 aufgrund der Krankheit selbst oder der zur Behandlung der Symptome eingesetzten Medikamen...

Mehr sehen

15 Apr 2021

Leser-Umfrage: Deutsche setzen auf eine bessere Mundhygiene gegen Covid-19

Über 40 Prozent der Deutschen wissen nicht, dass eine mangelnde Mundhygiene auch virale Infektionen begünstigen kann. Analog zur Bekanntheit von M...

Mehr sehen

05 Apr 2021

Infektionsschutz und Biofilmkontrolle – was leisten Mundspüllösungen?

Experten aus Medizin und Zahnmedizin diskutierten die aktuelle Evidenz antiseptischer Wirkstoffe sowie die Wirkstoffkombination aus 0,05 % CHX und ...

Mehr sehen
DENTAID Global

Finden Sie heraus, was wir weltweit tun:

DENTAID nach Land

Finden Sie die neuesten Nachrichten und Lösungen von DENTAID in jedem Land:

Cookie-Richtlinie

Die Cookie-Einstellungen wurden korrekt mit den angegebenen Einstellungen gespeichert / aktualisiert.

Schliessen